Yoga am Dümmer See

  • Facebook
  • Instagram
 
Group of young sporty people practicing

Entspannungs-Yoga

Diese Form des Yoga bietet die Möglichkeit, in überwiegend liegenden Positionen mit Hilfe von Kissen, Decken und Bolstern (runde längliche Kissen) möglichst bequeme Positionen einzunehmen. Die weiche Bettung hilft uns, mögliche Spannungen im Körper loszulassen. Außerdem wirken diese Übungen

beruhigend auf das Nervensystem und erlauben uns, sowohl Körper als auch Geist in einen Ruhezustand zu bringen. Die Positionen werden ca. 5 Minuten oder auch länger gehalten.

YIN YOGA

​Beim Yin Yoga werden die Positionen überwiegend im Sitzen und Liegen für mehrere Minuten gehalten.

Dadurch werden Muskeln und Faszien weicher und damit beweglicher, und es kommt zu einer besseren Durchblutung. Im Yin Yoga spielen außerdem die Elemente Holz, Erde, Feuer, Luft und Metall aus der Traditionellen Chinesischen Medizin eine Rolle ebenso wie das Meridian-System. Blockaden können

im Laufe der Übungen aufgelöst und Balancen wiederhergestellt werden.

Image by Levi XU
 
 
Group of young sporty people practicing

LANGSAMER YOGA FLOW

Beim langsamem Yoga Flow werden die Übungen im Stehen und Sitzen praktiziert. Besonderer Wert wird dabei auf langsames, achtsames Praktizieren gelegt, das dem Atem folgt. Klassische Haltungen sowie Positionen aus dem Yin Yoga reihen sich dabei aneinander. Praktiziert wird nur so weit und so viel, wie es der eigene Körper zulässt.

YOGA für den RÜCKEN

Der Alltag vieler Menschen heute ist geprägt durch langes Sitzen oder auch langes Stehen. Wir haben dabei oft zu wenig Zeit, unseren Körper ausreichend zu bewegen. Immer mehr Menschen nehmen in der Folge Beschwerden im Rückenbereich wahr. Yoga-Positionen für den Rücken entlasten diesen und helfen, mit leichten oder stärkeren Schmerzen umzugehen. Außerdem werden kurze Anleitungen für einfache Übungen zu Hause gegeben.

Woman wear black sport clothes lying on
Young woman lying on yoga mat using bols

 

YOGATHERAPIE

Yogatherapie hilft besonders bei starkem Stress. Sie unterstützt dabei, eigene Energie wieder aufzuladen und ins Gleichgewicht zu kommen. Dazu gehört, dass Zustände wie Schlaflosigkeit, Angstzustände, Depressionen, Verdauungsprobleme, Rücken-schmerzen und Schmerzen allgemein in den Fokus der Übungen genommen werden. Die Haltungen werden zumeist im Liegen mit Unterstützung von Decken, Bolsten (runden länglichen Kissen) und Blöcken praktiziert und zwischen fünf und zehn Minuten gehalten. Dies gibt sowohl dem Körper als auch unseren Gedanken die Möglichkeit, auf sanfte Art zu entspannen. Die Yogastunden finden in erster Linie im Einzelunterricht statt.

 
 
 

Prinzipien des YIN YOGA

1. PRINZIP:

Finde eine angenehme (angemessene Grenze der) Position.

  • Finde eine Position, die dich ein bisschen herausfordert, aber kein Unbehagen verursacht.

  • ​Dies schließt die Art und Weise ein auf die du die Position einnimmst. Und diese bleibt nach dem Auflösen der Position erhalten. Dadurch wird ein bedächtiger und achtsamer Umgang gefördert.

  • Die Qualität, die wir hierbei entwickeln ist Geduld.

 YIN YOGA

&

die 4 natürlichen Prinzipien (Tattvas)

2. PRINZIP:

 

Entscheide dich für die Stille.

  • Während du in der Position verweilst, lass Stille einkehren.

  • Die Konzentration auf den Atem hilft, still zu werden.  

  • Die Qualität, die wir hierbei entwickeln, ist Hingabe.

 

 

3. Prinzip

 

Verweile länger in einer Position.

  • Entwickle die Möglichkeit, länger in einer Position zu bleiben als du es gewohnt bist. Darum sollte die Position als  angenehm empfunden werden.

  • Unabhängig von allem, was um dich herum passiert, entwickele die Fähigkeit, dich nur auf die Übung zu konzentrieren.

  •  Die Qualität, die wir hier       entwickeln, ist Gleichmut.

4. Prinzip

 

Löse die Übung mit Vorsicht auf.

  • Langsam und vorsichtig wird die Übung aufgelöst, weil eine Art Wiederaufschwung (Rebound) eintritt.

  • Schließe eine Übung ein, die deine Position ausgleicht oder ruhe anschließend in Savasana.

  • Die Qualität, die du hierbei entwickelst ist Dankbarkeit.

 
Dagmar_Penang_c.jpg

Dagmar Buck

(200 RYT; Yin Yoga TT & Yoga Therapy TT; Dr. Phil.; M.A.)

Dagmar praktiziert seit über 20 Jahren Yoga. Nach dem Studium und ersten Arbeitserfahrungen in Deutschland, zog es sie ins Ausland, wo sie in der humanitären Hilfe arbeitete. Vor fast zehn Jahren machte Dagmar ihre erste Yogalehrerin-Ausbildung in Malaysia bei Nicky Knoff (Australia). Dort begegnete sie auch ihren späteren Yin Yoga Lehrern Sebastian Pucelle and Murielle Burellier (Schüler von Paul Grilley). Zurzeit bildet Dagmar sich im Bereich der integrativen Yogatherapie weiter. Diese hilft bei der Linderung von Beschwerden wie Schlafstörungen, Angstzuständen, Depressionen, Rückenproblemen, Unruhezuständen, Magenproblemen und vielem mehr.

über Dagmar